Die Zukunft der Arbeit und wie wir sie meistern

Die Arbeitswelt verändert sich dramatisch, das spüren auch und zuerst die Unternehmen. Instinktiv weiß man: Die Lösung „Mehr vom immer Gleichen" (mehr Effizienz, mehr Druck, mehr Planung) greift nicht mehr.

Viele Unternehmen sind verunsichert und fragen sich:

  • Welche Entwicklungen werden kommen?
  • Und wie stellen wir uns darauf ein?

Der Arbeitspsychologe und Autor Markus Väth greift drei wichtige Trends der neuen Arbeitswelt auf und zeigt, wo die Reise hingeht:

  • 1. „Digitalisierung des Denkens": Moderne Kommunikation und Hypervernetzung verändern unsere kognitiven Fähigkeiten. Das hat auch Konsequenzen für unsere Entscheidungsfähigkeit und unsere Innovationskraft.
  • 2. Neue Führungsansätze: Der „charismatische Leitwolf" hat immer öfter ausgedient; gefragt sind zunehmend intelligente Modelle partizipativer Führung, Führen mit Werten, Iterative Führung etc. 
  • 3. Fragmentierte Arbeitsverhältnisse und –biographien: Der Standard-Lebenszyklus „Ausbildung – Arbeit – Rente" geht zurück. Unternehmen müssen sich auf unkonventionelle Lebensentwürfe und Mitarbeiter einstellen – in der Personalentwicklung und in der Unternehmenskultur

Impulsreferat Dipl. Psych. Markus Väth

 

 

Fonds Gesunde Betriebe Vorarlberg
  • Land Vorarlberg
  • VGKK
  • SVA
  • BVA
  • SVB